Frank Beckert, Freier Redner, Moderator, Trauerredner & Hochzeitsredner

Mein Telefon für Sie: 02561 868 4931

Frank Beckert

Freier oder Weltlicher Redner - mir gefällt die zweite Bezeichnung persönlich viel besser.  Von jeher war mir die Sprache ein besonderes Anliegen. Tatsächlich beginnt das bei mir schon in der korrekten deutschen Rechtschreibung. Aber auch auf die Grammatik kommt es an und viele wissen: „Der Genetiv ist dem Dativ sein Tod!“ Ich habe mich aber auch für weitere Sprachen - nach der Schule besonders - interessiert, deshalb spreche ich fließend englisch und niederländisch. 

Freies Reden meint für mich aber etwas mehr: Das Reden vor Menschen, möglicherweise auf kleinen oder größeren Bühnen. Hier habe ich die Möglichkeit, meine Botschaften an meine Zuhörer*innen zu bringen. Der Bodenanker meines Tuns ist meine Tätigkeit als Trau- und Trauerredner, also für alle wichtigen Lebensfeiern da zu sein. Dass ich bei Hochzeiten mit den betroffenen Personen spreche, ist normal. Immer häufiger spreche ich aber auch mit den Betroffenen von Trauerfeiern, wenn sie sich vor ihrem Tod mit mir im Rahmen ihrer Vorsorge in Verbindung setzen. Ansonsten spreche ich natürlich auch mit den Angehörigen.

Foto: Luz y amorIn meinen Botschaften geht es mir immer wieder um den Tod, aber im selben Atemzug auch um das Leben. Meine Kernbotschaft ist, positiv zu denken und das Leben zu genießen, solange das möglich ist. Niemand garantiert, dass das lange geht. Mein Spezialthema ist deshalb auch „Der plötzliche Tod“. 

Ich plädiere auch dafür, dass man sich vernünftig auf den Tod vorbereitet. Beides wird in unserem hektischen Alltag zu oft vergessen oder verdrängt und ich erlebe in meinem Umfeld, dass sich Hinterbliebene oft wünschen, dass dies die oder der Verstorbene noch rechtzeitig erledigt hätte. 

Seit vielen Jahren bin ich bei den Toastmasters aktiv. Dort lernt man noch viel mehr als freie Reden zu halten. 


In 2021 nahm ich am Basis-Kurs „Letzte Hilfe“ und seit Februar 2024 am Kurs „Menschen am Lebensende begleiten“ des Ambulanten Hospizdienstes Ahaus teil. 


Seit 2023 bin ich GEDANKENTANKEN ZERTIFIZIERT. 

Außerdem wirke ich mit Bühnen-Ensemble Red Carpet Speaker

Zusätzlich bin ich Mitglied bei der SPEAKER STAR ALLIANZ 




Mein Praxiswissen durch Hochzeiten, freie Taufen und Verabschiedungsfeiern bringt mir genau die Inhalte, die meine Botschaften auf den Bühnen für die Menschen sind. Ich freue mich, wenn Sie Interesse an mir als Freien Redner haben, der Ihr Publikum fesseln wird. Gerne stehe ich Ihnen auch als Moderator für Veranstaltungen zur Verfügung. 

Meine Kurz-Vita:


Neuigkeiten: 

Trauerbegleitung: Männer in der Minderheit, aber wertvolle Erfahrungen gesammelt

Interessant, dass Trauerbegleitung häufig ausschließlich von Frauen gemacht wird. In meinem Kurs war ich jedenfalls der einzige Mann. Trotzdem war es für mich sehr gute Erfahrung, mehr darüber zu erfahren wie der Weg bis zum Tod ist. Meistens habe ich ja mit dem Weg nach dem Tod zu tun. 

Bevor ich mein Zertifikat bekomme, muss ich noch ein paar Stunden nachholen, die ich wegen Trauerfeiern und Urlaub nicht besuchen konnte. Ich freue mich deshalb auf den nächsten Kurs im Oktober.

19. Apr. 2024 um 05:55 Uhr

Hochzeit im April!

Flexibilität ist ein Plus. Da die Wetter-App für 16:05 Uhr einen kräftigen Schauer prognostizierte, sind wir zehn vor vier nach drinnen gezogen und haben eine sehr schöne Hochzeit gefeiert von und mit Steffi & Jörg. Bis tief in die Nacht. 😁 Geregnet hat es dann doch nicht, aber das war nicht mehr wichtig. Es ist halt April und der macht, was er will! 😎☀️☔🌧️🏳️‍🌈
06. Apr. 2024 um 12:25 Uhr

Bestatter-Empfehlungen: Motivation hinter der Wahl von Pastor oder freiem Redner

Wenn der Bestatter der Angehörigen den Pastor empfiehlt, weil der ja billiger sei, dann stimmt etwas mit seiner Beratung nicht. Was ist sein Motiv? Ist es wirklich die Aufgabe eines Bestatters, den Geldbeutel der Angehörigen zu schonen? Und was für eine Motivation ist es, den Pastor nur zu nehmen, weil er keine Rechnung schickt, abgesehen davon, dass die verstorbene Person vielleicht schon jahrelang Kirchensteuer bezahlt hat? Denn wenn die Person keine Kirchensteuer bezahlt hat, also aus der Kirche ausgetreten ist, kommt der Pfarrer gar nicht erst. Ich arbeite gerne mit Bestattungsunternehmen zusammen, die verstehen, dass ein freier Redner für nicht religiös orientierte Menschen einen wunderschönen Abschied bereiten kann. Und beim Abschied kommt es nicht darauf an, dass es billig ist, sondern vor allem schön, weil man sich sehr lange an diese Feier zurück erinnert. Was ist deine Meinung? Billig oder schön?
05. Apr. 2024 um 07:13 Uhr

Vorfreude auf Hochzeit: Optimistische Blicke gen Himmel für morgigen Tag!

Mit ganz viel Vorfreude auf die morgige Hochzeit haben das Hochzeitspaar und ich vorhin nach oben zu dem Wetterwolken geschaut. Wir sind optimistisch und bleiben ganz flexibel, da kann uns morgen nichts passieren. Auf jeden Fall freue ich mich auf die erste Hochzeit für mich in 2024 und die anschließende Party!
04. Apr. 2024 um 14:58 Uhr